Elternbeirat Gymnasium Kirchseeon

Projekt „Pausenhofgestaltung“ des Elternbeirats und des Fördervereins

 
Die Projekttage zum Ende des Schuljahres 2012/13 zum Thema „Erde, Wasser, Feuer und Luft – die 4 Elemente“ waren wie geschaffen für unser Projekt zur Gestaltung des Pausenhofes.
Für dieses Projekt begannen wir – Ina Hölzl und Janet Lörner - im Laufe des Frühjahrs mit der Planung. Es sollte ein Bereich geschaffen werden, in dem die Schüler neue Sitzmöglichkeiten erhalten.

Mit fachkundiger Unterstützung von Eckhardt Jansen, dem Vorsitzenden des Fördervereins, haben wir unser Projekt vorbereitet und geplant: Zeichnungen wurden erstellt, Betonblöcke bei der Fa. Hönninger in Kirchseeon in Auftrag gegeben, Holz begutachtet und bestellt und Metallwinkel wurden für uns angefertigt. Selbst der Bauhof der Gemeinde Kirchseeon stand uns mit Arbeitsgeräten für die Schüler zur Seite. Für die fachliche Umsetzung konnten wir die Gartenbaufirma Költerhoff aus Kirchseeon gewinnen. Während der ganzen Zeit standen uns somit Bagger, alle notwendigen Gerätschaften sowie ein 3-köpfiges Team mit Muskelkraft, fachlich und organisatorisch zur Verfügung. Koordiniert und angeleitet wurde das ganze Team von Eckhardt Jansen, der auch selbst tatkräftig mit Hand anlegte.

So ausgestattet konnten wir mit der Umsetzung zu den Projekttagen beginnen.

Die Schüler liesen sich nicht „abschrecken“ von der Ausschreibung, dass gegraben, geschaufelt und gebuddelt werden muß und haben sich zahlreich in die Teilnehmerliste eingetragen. Auch Frau Lehmann, die von Lehrerseite das Projekt betreute, war mit Feuereifer bei der Sache.

Die teilnehmenden Schüler wurden in 4 Gruppen eingeteilt, die jeweils von einem Oberstufler betreut wurden. So konnten unabhängig voneinander verschiedene Arbeiten parallel ausgeführt werden: Schaufeln, Nivellieren, Holzarbeiten und Verfüllen.

Von Tag zu Tag erkannte man deutlich den Baufortschritt. Trotz hoher Temperaturen und körperlicher Anstrengungen waren alle super motiviert, hatten viel Spaß an der Sache und haben mit großem Stolz etwas Bleibendes für die Schule geschaffen. Insgesamt wurden 15 m³ Erde ausgehoben, verladen und teilweise neu verfüllt, 26 Betonquader neu gesetzt und 115 m Holzbretter zu Sitzauflagen verarbeitet – eine tolle Leistung in 2 ½ Tagen!

Das Besondere an diesem Projekt war aber auch, dass wir Arbeiten unserer Partnerklasse aus Steinhöring, die uns seit der Eröffnung des Gymnasiums begleiten, integrieren konnten. Die Schüler haben im Unterricht Betonplatten mit ihren Handabdrücken und Namen angefertigt. Diese wurden zwischen die neuen Sitzblöcke verlegt, so dass hier eine schöne Erinnerung an Steinhöringer Schüler entstanden ist.

An dieser Stelle möchten wir uns bei ALLEN Beteiligten recht herzlich für den tollen Einsatz bedanken! Ganz besonderer Dank gilt aber dem Förderverein des Gymnasiums, der die Gelder für dieses Projekt bereitgestellt und uns die Umsetzung ermöglicht hat.

Philipp Riedl
Fabian Fritz
Michelle Braun
Ramona Drodofsky
Katja Pecher
Maximilian Ziegler
Tobias Hölzl
Nina Pansy
Simon Dichtl
Fabian Müller
Robert Lörner
Paul Fischer
Tabea Haller
Rebekka Schott
Martin Schouwink
Jana Hoffmann
Carolin Ohlberger
Simon Strasser
Josef Michael Seidl
Michael Spagl
David Albrecht
Martin Neumayer
Johannes Ruhsert
Tobias Buchbauer
Alicia Drodofsky
Matthias Grünfelder
Andreas Gschwandtner
Bernhard Spagl
Samuel Tretter
Hans Ziller